Nach dem Beschluss der Bundesregierung und der Ministerpräsidenten der Bundesländer gilt ab Montag, den 25. Januar 2021 im ÖPNV eine verschärfte Maskenpflicht.

Zulässig ist danach nur noch das Tragen von medizinischen Masken (z.B. FFP2-Masken, OP-Masken).

Tragen Sie bitte eine medizinische Maske während der Fahrt in den Bussen und auf der Fähre, aber auch an Haltestellen und in Verkaufsstellen. Sie schützen damit sich und andere. 

Von der Maskenpflicht sind (wie bisher) ausgenommen:

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahren,
  • Personen, die aufgrund einer körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können und dies durch einen Nachweis glaubhaft machen können. Legen Sie hierzu bitte beim Einstieg oder bei der Fahrkartenkontrolle ein ärztliches Attest vor.

Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie u.a. auf den Seiten zumThema Maskenpflicht der NAH.SH.

Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt und bleiben Sie gesund!