13.01.2020

Mitteilung unseres Partners VOI: Anlässlich des Busfahrerstreiks in Lübeck hat das schwedische E-Scooterunternehmen VOI heute verkündet, am morgigen Dienstag vorübergehend seine Präsenz in Lübeck zu erweitern. Ziel ist es, den Lübeckern für die Dauer des Streiks eine umweltfreundliche Alternative zum Auto anzubieten.

Hier lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.

13.01.2020

Für Dienstag, den 14. Januar 2020 hat die Gewerkschaft ver.di zu einem Warnstreik bei der Stadtverkehr Lübeck GmbH aufgerufen. Von Betriebsbeginn bis Betriebsende werden alle Busse des Stadtverkehrs im Depot bleiben.

Hier lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.

Erneute Krankheitswelle beim Stadtverkehr

Eine erneute Krankheitswelle führt beim Stadtverkehr am morgigen Freitag, den 04. April zu vermehrten Ausfällen von Linienfahrten. „Wir setzen alle unsere Reserveleute ein und die Kolleginnen und Kollegen im Fahrdienst machen zusätzlich zu ihrem Dienst Überstunden, um den Fahrplan weitestgehend einzuhalten“, sagt Gerlinde Zielke, Pressesprecherin des Stadtverkehrs. Bei kurzfristigen Krankmeldungen können allerdings unbesetzte Dienste nicht mehr vollständig aufgefangen werden. „Wir bitten alle unsere Fahrgäste um Verständnis“, so Zielke. Mit Einschränkungen des Betriebes muss möglicherweise auch in den kommenden Tagen gerechnet werden. Aktuelle Meldungen über ausgefallene Fahrten gibt es an den Haltestellen mit automatischer Fahrplanauskunft, über die Fahrplanauskunft-App „DyFIS-Talk“ und auf der Home Page www.sv-lübeck.de.

15.02.2019

Die derzeitige Krankheitswelle mit grippalen Infekten hat auch die Fahrerinnen und Fahrer beim Stadtverkehr in einem größeren Ausmaß erwischt. „Wir versuchen alle Dienste soweit es geht, mit Ersatzpersonal zu besetzen, um die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten“, erklärt Gerlinde Zielke, Pressesprecherin des Stadtverkehrs.